ich will leben

in einer welt

voller suessigkeiten

ohne tier- & menschenknochen

ich will lachende muender mit schokolade an den haenden

und lakritze zwischen den zaehnen sehen

ich will auf bananen ausrutschen

und einen split daraus machen

ich will dass alles

und nicht nur die reichen

karies haben

ich will gefuellte

und ueberzuckerte maegen

ich will eine riesige hafermilchproduktion

als ein zuhause erkoren

und alle duerfen darin baden

so lange sie wollen

ich will auf zuckerwatten huepfen

bis ich falle

und zu einem erdbeer lollipop werde

einfach um einbisschen rumzulollen

und alle sollen lollen koennen

weil alle lollen sollen

denn ohne lollen

was sollen wir dann?

ich will

ich will

ich will

ich will

am allermeisten

will ich dass alle wollen koennen

weil alle wollen sollen

denn ohne wollen

was sollen wir dann?

lollen

LOL

 

 

> ein blick

> meinerseits

> ein blick

> deinerseits

> viele gedanken 

> viele fragen

> viele illusionen

> meinerseits

> .

> .

> .

> .

> warum bist du hier gelandet?

> wann fuehlst du dich frei?

> und wie fuehlt sich diese freiheit an?

> was schwirrt in deinem kopf rum, wenn du loecher in die luft starrst?

> was bedeutet es fuer dich zu lieben?

> wann und wie erreichst du den zustand nicht zu denken?

> wie wuerdest du deine energie in worte fassen? 

> wie kommst du mit dieser welt klar?

> schreibst du? malst du? fotografierst du? tanzt du?

> was traeumst du nachts? 

> und was tagsueber?

> an welchen ort zieht es dich wenn die welt zu schwer wird?

> spuerst du dich?

> was bedeutet es fuer dich, dich vor einer person nackt zu zeigen?

> magst du tofu?

> sonnenauf- oder sonnenuntergang? oder gar nicht?

> gefaellt es dir zu kuessen?

> was heisst fuer dich gerechtigkeit?

> in welcher realitaet lebst du?

> weisst du wer du bist?

> .

> .

> .

> wollen wir gemeinsam loecher in die luft starren, und uns danach erzaehlen welche gedanken da oben rumschwirren, um uns so an eine moeglichkeit des nacktseins anzutesten. hast du lust gemeinsam einen ort aufzusuchen wo die schwere der welt zu leichtigkeit wird, wo wir befindlichkeitsrunden machen um uns gegenseitig auszudruecken, zu spueren und nicht in worte fassbare energien auszutauschen, diese vielen im kopf herumschwirrenden gedanken aufzuschreiben, zu malen, versuchen durch fotografie einzufagen und sie dann wegzutanzen und so vielleicht  den zustand des nicht denkens zu erreichen ? moechtest du mir zeigen welche freiheit du dir wuenschtest zu leben und wie du sie dir errichtest? den ganzen tag und nacht wirr und durcheinander trauemen, dabei marinierten oder panierten tofu essen bis die sonne auf- und wieder untergeht, wir uns zeigen was kuessen fuer uns bedeutet und uns den kopf darueber zerbrechen ob das liebe ist? und gemeinsam wege finden wie wir uns selbst und uns gegenseitig und moeglichst allen menschen gerecht werden koennen, unabhaengig von diversen oder aehnlichen realitaeten? um so vielleicht gemeinsam herauszufinden wer und was wir sind und warum wir hier gelandet sind?

> .

> .

> .

> .

> ein blick 

> meinerseits

> kein blick

> deinerseits

> keine gedanken?

> keine fragen?

> keine illusionen?

> deinerseits?